Förderprogramme

Die wichtigsten Förderprogramme für Existenzgründer im Überblick.

 

Gründungszuschuss

Anbieter

Bundesagentur für Arbeit (BA)

Zielgruppe

ALG I Empfänger

Förderart

Zuschuss zur sozialen Sicherung in der Startphase der Gründung

Volumen

Förderung in Höhe des Arbeitslosengeldes I zuzüglich einer Pauschale von 300 Euro als Zuschuss zur Sozialversicherung. Laufzeit: 6 Monate. Verlängerung des Zuschusses zur Sozialversicherung um 9 Monate möglich.

Einstiegsgeld

Anbieter

Bundesagentur für Arbeit (BA)

Zielgruppe

ALG II Empfänger

Förderart

Zuschuss für Gründungen aus der Langzeit-Arbeitslosigkeit

Volumen

Bis zu 100 Prozent des Leistungsanspruchs aus Arbeitslosengeld II Laufzeit maximal 2 Jahre.

Niedersachsen-Gründerkredit

Anbieter

NBank

Zielgruppe

Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen und freiberuflich Tätige bis zu 5 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit.

Förderart

Investitions- und Betriebmittelkredite die über die Hausbank bei der NBank einzureichen sind.

Volumen

Die Darlehen können zur Finanzierung von bis zu 100 % der förderfähigen Kosten in Höhe von 20.000 bis 500.000 Euro je Vorhaben genutzt werden. Bei einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren sind Zinsen ab aktuell 1,00 % p.a. zu zahlen.

MikroSTARTer

Anbieter

NBank

Zielgruppe

Existenzgründer (im Haupt- und Nebenerwerb) und Unternehmensnachfolger sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in den ersten fünf Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit.

Förderart

Zinsgünstiger Kredit für Finanzierungslücken im Zusammenhang mit der Gründung, Erweiterung oder Wachstum eines Unternehmens.

Volumen

Zwischen 5.000 und 25.000 Euro ohne Sicherheiten. Finanzierungsanteil: bis zu 100 % der förderfähigen Kosten. Der Zinssatz beträgt aktuell nominal 3,5 % pro Jahr fest für die gesamte Kreditlaufzeit. Die Kreditlaufzeit beträgt mindestens zwei und maximal fünf Jahre.